Montag, 6. August 2012

Mein erster post

...und da wird mir klar, daß ich nicht der Generation der "digital natives" angehöre...denn ich frage mich beim Schreiben der Überschrift, ob es "der Post" oder vielleicht "das Post" heißt - "die Post" ist für mich definitiv etwas Anderes...Aber da es in meinem Blog nicht um Grammatik, sondern um Gemüse im eigenen Garten geht, und was man daraus machen kann, lasse ich es erst einmal so (ich könnte die richtige Lösung sicher googeln, aber jetzt gibt es erst mal Wichtigeres).
Ich bin eigentlich Julia, aber für meinen Mann bin ich (norddeutsch) Jule und meine Freundin L. nennt mich (englisch) Jules, und seit 1 Jahr bin ich (kompletter Gartenneuling) stolze Besitzerin zweier Hochbeete und eines (nicht ganz so hohen) Kräuterbeets, außerdem gibt es einen Apfelbaum (5 verschiedene Sorten sollen da mal wachsen!) und einen Kirschbaum (2 Sorten), ein paar Himbeeren, eine geschützte Ecke für die Tomaten, und - ganz wichtig - einen Platz für die Hängematte. Da ich gerne koche, vor allem viel mit (Bio-) Gemüse, und viel Spaß mit der Aufzucht des Gemüses habe (selbst Unkrautrupfen finde ich entspannend), habe ich mich zu diesem Blog entschlossen. Ihr sollt hier in Zukunft also alles finden, was mir mit meinem Gemüse so widerfährt ;-) im Garten und in der Küche, natürlich inklusive der Fehler, die ich mache (angeblich lernt man ja aus ihnen), denn ich bin, was den Garten betrifft, blutiger Anfänger, und was das Kochen angeht, selfmade-woman. Seit mir vor vielen Jahren das Buch "Die Suppe lügt" von Hans Ulrich Grimm in die Hände gefallen ist (und danach noch viele andere Bücher zur industriellen Herstellung von Lebensmitteln und zum Thema Bio) versuche ich möglichst viel selbst zu machen und vermeide Fertigprodukte mit all ihren dubiosen Inhaltsstoffen so gut es geht. 



1 Kommentar:

  1. hey: super, so etwas von dir zu hören, bin gespannt auf neue rezepte. aber vielleicht heisst es ja doch: meine erstE Post ;-)

    AntwortenLöschen