Sonntag, 16. September 2012

Salzzitronen!

Endlich hab' ich's geschafft - ich habe Salzzitronen eingelegt.



Auch, wenn Erinnerungen an das Naturhistorische Museum wach werden...so sehen sie nun mal aus. In ein paar Wochen sind sie fertig. Natürlich muß ich dann sofort die Hühnchen-Tajine kochen, um zu sehen, ob sich das mit den Zitronen auszahlt. Der Herstellungsaufwand ist allerdings gering. In 10 Minuten sind die Zitronen im Glas. Ehrlich!

Kürzlich habe ich bei einem Stand der Salzachgalerien das "Sel de ma vie" entdeckt, ein sensationell gutes Meersalz aus Frankreich. Seitdem verwende ich kein anderes Salz mehr zum Kochen (außer für's Nudelwasser). Ich hatte Jamie Oliver das mit dem Meersalz nicht geglaubt, aber vermutlich hatte ich bisher kein wirklich gutes.
P.S.: auf der Sel de ma vie - Homepage findet man noch nicht so viele Infos, aber auf Facebook (u.a. Verkaufstermine). Es zahlt sich aus, danach zu suchen! Letzten Freitag habe ich es z.B. bei der Raststation St. Valentin entdeckt.

Kommentare:

  1. Super, hab Salzzitronen bisher noch nie außerhalb der Rzepterwähnung gefunden! Wie schmeckens?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls das ein Wink mit dem Zaunpfahl sein soll, zwecks Einladungs,---es funktioniert! Kannst in ein paar Wochen selber kosten (die Zitronen müssen 4 Wochen lang ziehen) :)

      Löschen