Mittwoch, 5. Dezember 2012

Lübecker Marzipan

Heute habe ich Post bekommen. Aus Lübeck. Liebevoll verpackt darin - Marzipan. Ich bin ganz gerührt. Denn mein Nordlicht ist für ca. zwei Wochen unterwegs, teils beruflich, teils privat, und bei der Fahrt vom Bodensee nach Rostock hat er in Lübeck Station gemacht, um Marzipan zu verkosten. Wir waren gemeinsam schon einmal in Lübeck und haben längere Zeit bei Niederegger verbracht, dem Hersteller des besten Marzipans, das ich kenne (seit ich das Nordlicht kenne, wurde mein Horizont diesbezüglich stark erweitert). Es enthält fast 60% Mandeln.



Immer, wenn wir nach Rostock fahren, kaufen wir dort Unmengen an Marzipan, weil es dort günstiger ist als in Österreich. Meistens begnügen wir uns mit "Weißbrot" und "Schwarzbrot", weil wir beide das pure Marzipan - höchstes umhüllt von wenig Schokolade - am liebsten mögen.

Kürzlich hat das Nordlicht im Internet einen anderen Marzipanhersteller in Lübeck entdeckt, der auch Bio-Marzipan im Sortiment hat, und beschlossen, dort zur Verkostung mal vorbeizufahren mit dem Ziel, den Kofferraum vollzuladen, sofern das Marzipan unseren hohen Ansprüchen genügt. Noch im Zuckerschock rief er mich danach an. Ich war neidisch! Denn ich bin Marzipan-Junkie wie er. Heute dann die Überraschung - das Päckchen mit Marzipan aus Lübeck als Kostprobe für mich allein Daheimgebliebene!


Standhaft habe ich bis nach dem Mittagessen gewartet, mir dann liebevoll einen Espresso zubereitet (na, eigentlich zwei, den ersten habe ich versehentlich verschüttet), und dann das erste Marzipan von Mest genossen.


Was soll ich sagen? Himmlisch! Zwei Stückchen habe ich mir gegönnt. Ich muß ja über die Runden kommen, bis die restliche Lieferung eintrifft. Ob sich das ausgeht???

Kaffee und Marzipan konnte ich leider nicht an meinem Lieblingsplatz genießen, denn der war wieder mal besetzt.

Der beste Platz, um das Gartenrevier zu überwachen

Den Kaffee habe ich letztes Wochenende in meinem Grazer Lieblingscafé Tribeka gekauft. Nach Graz komme ich nicht so oft, und das Tribeka ist immer meine erste Anlaufstelle. Ich trinke ja kaum Kaffee, und wenn, dann nur Espresso. Mit Verlängertem, Cappuccino und Co kann man mich jagen. Mit den meisten Espressi in österreichischen Kaffeehäusern auch. Und so oft komme ich dann leider auch nicht nach Italien (obwohl der Espresso bei der ersten Tankstelle gleich nach dem Brenner schon besser ist als ein Espresso in einem hiesigen Kaffeehaus). Zum Glück schießen immer mehr Kaffeeröstereien aus dem Boden, betrieben von absoluten Kaffee-Spezialisten. Eine der besten ist, wie ich finde, eben das Tribeka in Graz.


Seit kurzem bin ich stolze Besitzerin einer Siebträger-Espressomaschine, und da darf nur bester Kaffee durchlaufen. Eine zweite sehr gute Espresso-Quelle habe ich im Internet entdeckt - Green Cup Coffee. Aufgezogen von zwei jungen Frauen, die einige Kaffeesorten von ausgesuchten Fincas und diverses Kaffeezubehör im Angebot haben.


Das lange Schreiben strengt schon an. Ich kränkle ja auch noch. Ich glaube, ich brauche noch eine kleine Stärkung...Jetzt habe ich allerdings die Qual der Wahl, denn Niederegger ist auch noch zuhause!

P.S.: Bei Wikipedia (wo sonst?) las ich, daß die Herkunft des Wortes Marzipan bzw. des italienischen marzapane nicht genau geklärt ist. Eine Erklärung gefällt mir als Burma - Fan besonders:
"Einer anderen Theorie zufolge leitet sich marzapane vielmehr letztlich von der birmanischen Stadt Martaban ab, die für dort hergestellte Keramiktöpfe bekannt war und ist, in denen verschiedene Spezereien, auch Süßigkeiten, aufbewahrt und verkauft wurden. Im Persischen, Arabischen und Urdu wurde das Toponym martaban zum Begriff für Krüge und wurde im Spätmittelalter in dieser und ähnlichen Bedeutungen auch in verschiedene romanische Sprachen entlehnt; eine Bedeutungsübertragung vom Gefäß auf den Inhalt käme so als Erklärung für den Namen der Süßigkeit in Betracht."
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Marzipan

Kommentare:

  1. So als Nussfreak, steh ich natürlich auch auf Marzipan.
    Wollte mich schon immer mal dran machen es selbst herzustellen...
    Deine Katze schaut genauso aus wie meine.. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was, und ich dachte, wir hätten das hübscheste Tigerkätzchen der Welt ;) Sie ist etwas rundlich geworden in letzter Zeit, es wird wohl ein harter Winter.

      Löschen
  2. Hallo Jule, also wenn ich an deine ansehnliche Kartoffelkollektion denke, die euch den Winter über ernähren wird, trau' ich mich gar nicht laut zu sagen, daß mir dennoch die liebsten Kartoffeln die aus Marzipan sind, speziell die aus Lübeck!!

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Kaffeetipp! Wir bestellen unseren immer hier: www.tasteit.at - Café Roen, der ist von einer Rösterei aus Verona und auch wirklich zu empfehlen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke auch für den Tip! Habe die Website gerade schon erkundet. Den werde ich auch mal probieren (ist ja eine Schande, keinen original italienischen Espressokaffee im Haus zu haben).

      Löschen