Montag, 7. April 2014

Nachwuchs

Kirsche und Apfel freuen sich, die Geburt ihres Pfirsichbäumchens bekannt zu geben! Eltern und Kind sind wohlauf. Das kleine Bäumchen steht in einem kleinen Töpfchen auf der Terrasse und wird dort natürlich besonders gehegt und gepflegt, damit es uns bereits in diesem Sommer mit den ersten Pfirsichen erfreut.



Außerdem sind 500 Regenwürmer bei uns eingezogen. Sie werden in Zukunft unsere Küchenabfälle in wertvollen Wurmhumus umwandeln.



Sie haben ihr eigenes Haus im Schatten. Damit ist das Problem "Kein Platz für den Komposthaufen" gelöst. Ich werde darüber noch genauer berichten.

Kommentare:

  1. Schön wieder von dir zu lesen! Pfirsichbaum klingt gut - sehr gut sogar!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist ja viel fleißiger!
      Ich hab mir so sehr ein Pfirsichbäumchen gewünscht! Bin schon gespannt, wie es sich entwickeln wird.

      Löschen
  2. Habe "Jules Gartenküche" schwer vermißt! Fein, daß ich nun wieder weiterverfolgen kann, was sich so tut im bestgenutzten Minigarten Mitteleuropas!! Dem "Neuankömmling" und seinen künftigen Nutzern alle guten Wünsche!

    AntwortenLöschen
  3. Yeah! Pfirsich! Sehr schön! Ich hege und pflege meinen Pfirsich als auch meine Nektarine auch sehr arg. ^^
    Liebe Grüße,
    Sarah=)

    AntwortenLöschen
  4. Wie geht es den Regenwürmern? Haben sie sich schon an die Arbeit gemacht? Besteht Gefahr, dass sie sich aus dem Staub machen? Du wirst sie ja nicht täglich zählen, oder?! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich gestern nach drei Tagen nach Hause kam, habe ich nach ihnen geschaut, sie leben noch. Ich glaube, sie haben angefangen, zu fressen!

      Löschen
  5. Heeey, willkommen zurück :-) Schön wird der Garten weitergepflegt!
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Willkommensgrüße! Ich dachte schon, ich hätte alle Leser verloren...

      Löschen